BauenModulbauVerein

Wendemodul – der Anfang

Die Planung des Wendemoduls

Um mit unseren Modulen wieder kompletten Fahrbetrieb zu machen, benötigen wir neue Wendemodule. Der bisherige Einsatzbahnhof ist für einen schnellen flexiblen Aufbau zu groß. Daher planen wir ein neues Wendemodul.

Weitere Informationen über den Baufortschritt werden wir in loser Folge hier reinstellen.

Bevor mit dem Bauen begonnen wird, steht zuerst die Wendemodul-Planung an. Hierzu sammeln wir Ideen und zeichnen Entwürfe zum Besprechen. Dieses ist ein langwieriger Prozess bis etwas entstanden ist, wo wir alle zustimmen können. Es ist aber auch interessant, was alles zusammenkommt und auch wieder verworfen wird.

Variante 1: Zweigleisig mit zweigleisig abzweigender Hauptstrecke

Wendemodul Planung1

Die Pläne für das Wendemodul

Bei der Planung sind zwei Varianten entstanden, die beide etwas gleich viel Platz benötigen. Der Platzbedarf liegt bei ca. 2m x 3,5m - nicht gerade klein. Dafür sind die Radien aber vertretbar und es werden schlanke 10Grad-Weichen im sichtbaren Bereich eingesetzt. Für die Gleise wird Roco  und Tillig-Gleismaterial verwendet. Bei den Weichen nehmen wir Roco Weichen, da wir hiermit in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht haben, zumal auch eine einfache Kreunzungsweiche verwendet wird. Da hatten wir in der Vergangenheit im Betriebswerk mit Tillig Weichen und DKWs schon kleinere Schwierigkeiten in Bezug auf der Betriebssicherheit und sauber anliegenden Zungen.

Die Weichenverbindung ist schon im Rohbau fertig und wartet nun auf den Unterbau.

Variante 2: Zweigleisig mit eingleisig abzweigender Hauptstrecke

Wendemodul Planung2

Weitere Arbeiten

Nachdem wir uns auf eine Variante für das Wendemodul geeinigt haben, können nun die Holzarbeiten geplant werden. Da geht es darum, wie groß die einzelnen Module (oder in diesem Fall eher die Segmente) werden und wo Querspanten eingeplant werden usw.

Dafür haben wir die Weichenstraße im Maßstab 1:1 gezeichnet und die Lage der Antriebe festgelegt. Die Lage der Spanten wurde so eingezeichnet, dass diese nicht mit den Antrieben kollidiert. Mal abwarten, ob dieses alles passt - aber darüber werden wir dann später berichten können.

Nun noch die Zeichnungen machen, wonach die Holzteile gefertigt werden.

... Fortsetzung über den Bau des Wendemodules folgt bald...